Möchtest Du wissen, wann der nächste Nothelferkurs oder Verkehrskundekurs stattfindet?

Sende eine SMS mit "Info NOTHELFERKURS" oder mit "Info VERKEHRSKUNDEKURS" an 078 684 96 35. Innert Sekunden erfährst DU die nächsten Kursdaten.

Profitiere bei der erfolgreichen Autofahrschule FAHRSCHULE GLARUS im Glarnerland
Theorieprüfung leicht gemacht
Jede Fahrschule mit Preisen und Bewertungen.

Revision der Führerausweisvorschriften "Faktenblatt 14.12.2018"

Die wichtigsten beschlossenen Neuerungen im Überblick

Mit der Revision der Fahrausbildung sollen folgende Ziele erreicht werden:

-> Aufnahme von sachlich begründeten Anpassungen (z.B. Lernen von Vollbremsungen).

-> Anpassungen der Vorschriften an die technische Entwicklung (z.B. Fahren mit Automatik- oder handgeschalteten Getrieben).

-> Vereinfachungen für die Lernenden (z.B. Anmeldungen elektronisch).

Beschlossene Neuerung:

 Der Besuch des Verkehrskundeunterrichts und die bestandene Theorieprüfung sind zeitlich unbeschränkt gültig.

 

 Der Antrag auf Erteilung eines Lernfahrausweises kann frühestens im Alter von 17 Jahren gestellt werden.

 

 Wer unter 20 Jahre alt ist und die praktische Führerprüfung machen will, muss mindestens 12 Monate lang mit dem Lernfahrausweis Fahrpraxis gesammelt haben.

 

 Wer die praktische Führerprüfung in einem Fahrzeug mit Automatikgetriebe absolviert und bestanden hat, darf auch handgeschaltete Autos führen und umgekehrt.

 Innerhalb der ersten zwölf Monate der dreijährigen Probezeit muss ein Weiterbildungskurs besucht werden (Dauer 7 Stunden).

 Die Dauer der obligatorischen Ausbildung (Verkehrskundeunterricht, Einzellektionen, Weiterbildungskurs) beträgt total 15 Stunden.

 Der Papierfahrausweis muss innert fünf Jahren umgetauscht werden.

Das Zulassungsprozedere soll elektronisch abgewickelt werden können. Nur die erstmalige Anmeldung zur Theorieprüfung erfolgt noch mit einem Papierformular auf dem Strassenverkehrsamt.

 

 Der Einstieg ins Motorradfahren erfolgt künftig über die Kategorien A1 (125 cm3 ) und A2 (bis 35 kW). Der Aufstieg in eine höhere Kategorie ist nur mit Prüfung möglich. Der Direkteinstieg in die unbeschränkte Kategorie A ist nur noch ausnahmsweise möglich.

 

 Die Führerausweiskategorien für Anhänger werden vereinfacht (Aufhebung des Verhältnisses zwischen den Gewichten von Zugfahrzeug und Anhänger).

 

 Einführung der Motorradkategorie für Kleinmotorräder (50 cm3 ; 4 kW, Vmax 45 km/h) ab 15 Jahren.

 

 Die praktische Grundschulung für Motorradfahrende muss nur noch einmal absolviert werden. Sie dauert deshalb auch für die Kategorie A1 nun 12 Stunden.